Gemeindenachrichten

 

 

Das stationäre Hospiz hat nun schon ein Gesicht – auch hier in der MAZ wurde es veröffentlicht. Die Abrissarbeiten auf dem Grundstück Busse-, Ecke Steinstr. sind abgeschlossen.

Die Grundsteinlegung wird noch für dieses Jahr angestrebt.

 

Wir wünschen uns, das Haus im Jahr 2017 als Herberge für Menschen auf ihrem letzten Weg anbieten zu können. Und obwohl wir noch eine lange Zeit vor uns haben, sind viele Aufgaben schon jetzt in Angriff zu nehmen.

Nicht nur die bauliche Herausforderung gilt es zu meistern, sondern auch das Suchen von Sponsoren für den zu tragenden Eigenanteil, geeignete Mitarbeiter, die viele geforderten Voraussetzungen schon erfüllen und die Ausstattung, um dem Haus die gewünschte Atmosphäre zu geben.

Die schwierigste Aufgabe wird wohl sein, geeignete Mitarbeiter für die vielen, verschieden Aufgabenbereiche zu finden.

Wir benötigen Pflegekräfte und examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger-/innen oder Altenpfleger-/ innen, Pflegehelfer, sowie Hauswirtschaftskräfte.

Alle Pflegekräfte benötigen eine Palliative-Care- Weiterbildung.

 

In Zusammenarbeit mit der Schule für Gesundheitsberufe startet im November diesen Jahres erstmalig ein Palliativ-Care-Kurs für Pflegende.

Eine Anmeldung zu diesem Kurs ist noch möglich und wird Interessierten angeraten.

 

Nicht nur Pflegekräfte werden für den Betrieb des stationären Hospizes benötigt, sondern auch viele ehrenamtliche Helfer, die dem Haus und den Gästen ein heimisches Gefühl vermitteln.

Wir bieten diesen Interessierten eine Fortbildung für ehrenamtliche Hospizhelfer an.

Diese werden nicht nur Sterbende begleiten, sondern können auch im Haus weitere Aufgaben, wie Versorgen der Küche, Gartenarbeiten, usw., ausführen.

Der Verein plant für 2016 einen neuen Kurs zur Ausbildung von ehrenamtlichen Hospizhelfern in Luckenwalde.

 

Bei Interesse oder Fragen können Sie sich gerne an den Ambulanten Palliativ- und Hospizdienst Luckenwalde wenden. Ansprechpartner sind die Koordinatorinnen Frau Alcantara und Frau Schneider unter Telefon 03371-699 177 oder E-Mail: .