Religionsunterricht 2017 / 2018

 

 

 

Jüterbog Montag

16 Uhr Klasse 9- 11

17 Uhr Klassen 3 - 5

Luckenwalde Dienstag 16 Uhr Klasse 6 - 8
  Dienstag 17 Uhr Klasse 4 - 5
  Mittwoch

17 Uhr Klasse 9 - 12

(vierzehntägig, siehe Plan)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RKW 2017 in St. Ursula Kirchmöser

 

Vom 23. Bis 27. Oktober 2017 verbrachten wir unsere RKW-Tage mit 23 Teilnehmern in der kath. Familienferienstätte St. Ursula in Kirchmöser.

Das diesjährige Thema lautete: „Miteinander zum Geschenk“

Aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums war die diesjährige RKW ökumenisch erarbeitet worden. Dabei wurde das Miteinander der verschiedenen Kirchen in den Mittelpunkt gestellt. Die einzelnen Tagesthemen lauteten:

 

Tag 1 Ich bin ein Geschenk

Tag 2 Mein Name ein Geschenk

Tag 3 Wir sind füreinander Geschenk

Tag 4 Wie man zum Geschenk wird

Tag 5 Wir sind miteinander Geschenk

 

Am 1. Tag ging es um die Einmaligkeit jedes Menschen, der ein Geschenk Gottes ist. Die evang. Tradition der Feier des Geburtstages wurde näher betrachtet.

 

Dazu erhielten wir am Nachmittag eine Herzkarte mit Spiegelfolie. Dazu gab es eine meditative Gedankenreise. Jeder gestaltete außerdem noch eine Faltkarte mit seinem Babyfoto und seinen embryonalen Entwicklungsstadien.

 

Am 2. Tag stand der Name jedes Teilnehmers im Vordergrund. Wir forschten nach der Bedeutung und betrachteten die kath. Tradition der Feier des Namenstages.

 

Dazu gestaltete sich jeder eine Namenstagskerze mit Wachs.

 

Den 3. Tag begannen wir passend zum Thema mit einem „Fürsorge-Frühstück“. Jeder bediente die Person, die er zuvor per Los erhalten hatte. Kath. und evang. Traditionen bei bestimmten Festen wie z.B. Advent und Weihnachten standen anschließend im Mittelpunkt. (z.B. Weihnachtskrippe-kath. / Adventskranz-evang.) Heute nutzen diese traditionellen Gegenstände Christen aller Konfessionen.

 

Nachmittags wurden Bumerangs bemalt; entsprechend dem Schriftwort: „Mein Wort kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt was ich will, und erreicht all das, wozu ich es ausgesandt habe.“ (Jes 55,11)

Außerdem experimentierten wir im dunklen Raum mit abgedunkeltem Kerzenlicht. Hintergrund war hierbei die Aussage von Jesus „Ihr sollt das Licht der Welt sein! Man zündet nicht ein Licht an und stülpt ein Gefäß darüber, sondern man stellt es auf den Leuchter; dann leuchtet es allen im Haus.“ (Mt 5,14-15)

 

Am 4. Tag stellten wir uns die Frage, wie bedeutende Persönlichkeiten der evang. und der kath. Kirche für andere Menschen Geschenk geworden sind. Dabei beschäftigten wir uns mit dem Leben von Dietrich Bonhoeffer, Bernhard Lichtenberg, Roger Schutz und Mutter Teresa von Kalkutta.

 

Am letzten Tag feierten wir gemeinsam unseren Abschlussgottesdienst und ließen dabei die Tage noch einmal Revue passieren.

 

Darüber hinaus hatten wir viel Freude beim Singen der Lieder, der großen Helfer-Spielrunde, einer gruseligen Nachtwanderung, den Außenspielen mit Manu, dem obligatorischen Bemalen der T-Shirts, dem Gestalten von Teelichtgläsern sowie einem tollen Geländespiel der Helfer.

 

Den letzten Abend rundete ein schönes Lagerfeuer mit Stockbroten und Marshmallows ab.

 

Eine super Verpflegung, die tolle Betreuung der Hauseltern Herrn und Frau Kriesel trugen dazu bei, dass diese Tage in guter Atmosphäre verliefen und wir uns gleich für den kommenden Sommer vormerken ließen.

 

Herzlichen Dank an alle Betreuer und jugendlichen Helfer für die fleißige Vorbereitung und Mitarbeit.

Mit diesem Helferteam macht es großen Spaß und man freut sich schon auf die nächste RKW.

 

Im Namen aller Betreuer

Stephan Brzonkalik

 

 

 

RKW 2016 in St. Ursula Kirchmöser

 

Vom 24. Bis 28. Oktober 2016 verbrachten wir unsere RKW-Tage mit 22 Teilnehmern in der kath. Familienferienstätte St. Ursula in Kirchmöser.

 

Das diesjährige Thema lautete: „Warum immer ich? Trotzen & Motzen mit Jona“

Die biblische Person des Propheten Jona stand im Mittelpunkt der Tage. Jonas Auftrag von Gott, den Menschen in Ninive das Strafgericht anzudrohen und seine Reaktion darauf, wurden in fünf Tagesthemen betrachtet:

 

Tag 1 Meinst du mich?

Tag 2 Nicht mit mir!

Tag 3 Ich kann dir trauen.

Tag 4 Ich versuche es mal.

Tag 5 Bin ich dabei?!

 

Im Schaubild wurde die Person des Jona mit verschiedenen Handhaltungen entsprechend seines Verhaltens dargestellt. In Kleingruppenarbeit beschäftigten wir uns mit den jeweiligen Verhaltensweisen und übertrugen sie auf unseren Alltag.

In Kreativarbeit wurden in diesem Jahr u.a. Gipsmasken bzw. Hände hergestellt, Windlichter gestaltet und Wasserfarbenbilder zum Psalm „Der Herr ist mein Hirte…“ angefertigt. Wie immer hat sich natürlich jeder auch wieder ein T-Shirt bemalt.

Das Singen der Lieder bereitete allen wieder große Freude. Trotz des nicht so guten Wetters hatten wir viel Spaß bei Nachtwanderung, Außenspielen, Schatzsuche und Lagerfeuer mit Stockbroten, Marshmallows, Wunderkerzen und Gruselgeschichten.

Eine super Verpflegung, die tolle Betreuung der Hauseltern Herrn und Frau Kriesel trugen dazu bei, dass diese Tage in guter Atmosphäre verliefen und wir uns gleich für das kommende Jahr vormerken ließen.

Herzlichen Dank an alle Betreuer und jugendlichen Helfer für die fleißige Vorbereitung und Mitarbeit.

Mit diesem Helferteam macht es großen Spaß und man freut sich schon auf die nächste RKW.

 

Im Namen aller Betreuer

Stephan Brzonkalik

 

 

 

 

 

RKW  2015 in Blankensee